Active Directory DNS-Server unter Windows Server 2008 R2 konfigurieren

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne installieren und konfigurieren.

Der DNS-Server ist ein entscheidender Bestandteil der DomĂ€ne. Nur durch den DNS-Server können Clients den DomĂ€nencontroller finden. Clients befragen den DNS-Server bei welchem Server es sich um den DomĂ€nencontroller handelt. Nur so können Clients  z.B. der DomĂ€ne beitreten und Anmeldeprozesse durchfĂŒhren.

Dem DNS-Server muss mitgeteilt werden, fĂŒr welches Netzwerksegment er zustĂ€ndig ist. Dazu DNS-Manager unter Start/Verwaltung/DNS starten und den Server (s1) auswĂ€hlen.

clip_image001

Den Punkt Reverse-Lookupzonen mit der rechten Maustaste auswĂ€hlen und im KontextmenĂŒden Punkt Neue Zone wĂ€hlen.
Es erscheint die Willkommensmeldung. Diese mit einem Klick auf Weiter zur Kenntnis nehmen.

clip_image002

Da es sich um den ersten DNS-Server handelt, können die Standardeinstellungen beibehalten werden.

clip_image003

clip_image004

Da es sich um ein IPv4-Netzwerk handelt, den Punkt IPv4 Reverse-Lookupzone auswÀhlen.

clip_image005

Nun muss das Netzwerk angeben werden. Dazu die festen Teile der Netzwerkadresse, wie im Screenshot angegeben eintragen.

clip_image006

Die Standardeinstellungen fĂŒr die Dynamischen Updates können beibehalten werden.

clip_image007

Die Konfiguration wurde erfolgreich durchgefĂŒhrt.

clip_image008

Damit wurde dem DNS-Server mitgeteilt, das er fĂŒr das lokale Netzwerk zustĂ€ndig ist. Um auch externe Adressen auflösen zu können muss eine Weiterleitung der DNS-Anfragen erstellt werden.

ErklĂ€rung: Der DNS-Server kann nur Adressen auflösen, die in seiner Zone liegen. In diesem Beispiel nur Adressen, die mit .myad.local enden. Andere Adressen, wie z.B. google.de und spiegel.de kann der DNS-Server nicht auflösen, da er fĂŒr diese nicht zustĂ€ndig ist und die EintrĂ€ge nicht in seiner Datenbank vorfindet. Dazu muss der DNS-Server die DNS-Anfragen an einen externen DNS-Server weiterleiten. In den meisten Netzwerken handelt es sich dabei um den Router, welcher die Internetverbindung zur VerfĂŒgung stellt.

Im DNS-Manager auf den Server (s1) mit der rechten Maustaste im KontextmenĂŒ den Punkt Eigenschaften auswĂ€hlen.

clip_image009

In den Reiter Weiterleitungen wechseln.

image

Den Punkt Bearbeiten
 aufrufen.

Im oberen Feld den DNS-Server eintragen, der fĂŒr externe Domains befragt werden soll. Diese Aufgabe ĂŒbernimmt der vorhandene Router. Dazu die IP-Adresse (192.168.101.254) des Routers eintragen.

image

Damit ist die Konfiguration des DNS-Servers beendet. In den IP-Einstellungen der Clients im Netzwerk muss der DNS-Server als primĂ€rer DNS-Server eingetragen werden. In den meisten Netzwerken wird die IP-Konfiguration durch einen DHCP-Server vorgenommen. Falls dies bislang vom Router vorgenommen wurde, kann in den DHCP-Einstellungen des Routers die IP-Adresse des Servers s1 (192.168.101.1) als primĂ€rer DNS-Server eingetragen werden. Die meisten handelsĂŒblichen Router unterstĂŒtzen dies jedoch nicht. Dann bietet es sich an, einen Windows DHCP-Server zu installieren.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne installieren und konfigurieren.

2 Gedanken zu „Active Directory DNS-Server unter Windows Server 2008 R2 konfigurieren“

  1. Step zwei…
    einfach TOP!
    Nun ist auch der DNS-Server ohne Fehlermeldung konfiguriert.
    Vielen Dank fĂŒr die einfache aber gute Beschreibung.
    Damit kommt meiner Meinung nach jeder Einsteiger bestens zurecht.
    Ich bedanke mich und mache mich nun an Step drei…

  2. vielen Dank fĂŒr die verstĂ€ndliche ErklĂ€rung. Leider findet man im Netz nicht allzu viele von dieser guten QualitĂ€t.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.