Apache rewrite unter Debian 6 Squeeze aktivieren

Bei vielen Webanwendungen wie z.B. WordPress ist es möglich die Permalinkstruktur zu beinflussen. Dazu wird die rewrite-Funktion des Apache Webservers verwendet. Bei der Installation von Apache unter Debian 6 Squeeze ist diese Funktion nicht aktiviert.

Dazu das Terminal mit Root-Rechten unter Anwendungen/Zubeh√∂r/Root Terminal √∂ffnen und den Befehl¬† a2enmod rewrite ausf√ľhren.¬†

clip_image002

Damit .htaccess Einstellungen ber√ľcksichtigt werden, muss eine weitere Einstellung vorgenommen werden. Dies erfolgt √ľber die¬† Konsole mit Hilfe des Editors nano. Dazu den Befehl nano /etc/apache2/sites-enabled/ 000-default ausf√ľhren, im Bereich <Directory /var/www/> dem Wert AllowOverride die Einstellung All zuweisen. Die Datei mit Strg+o speichern und dies mit Enter best√§tigen. Mit Strg+x den Editor beenden.

image

Den Apache-Server mit dem Befehl /etc/init.d/apache2 restart neustarten.

clip_image004

Die rewrite Funktion ist nun aktiviert. Individuelle .htaccess Konfigurationsdateien sind zugelassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.