Artikelserie: Dateiserver unter Windows Server 2008 R2 installieren und konfigurieren

Diese Artikelserie beschreibt die Installation und Konfiguration der Dateidienste unter Windows Server 2008 R2. Auf dem Dateiserver werden Freigaben erstellt, welche den Benutzern als Netzlaufwerke zur VerfĂŒgung gestellt werden. Eine detaillierte Rechtevergabe sorgt dafĂŒr, das Benutzer nur auf bestimmte Ordner Zugriff erhalten.

Artikel 1: Dateifreigaben und Berechtigungen unter Windows Server
Erstellen eines Freigegebenen Ordners auf dem Windows Server. ErlÀuterung der unterschiedlichen Berechtigungsarten.

Artikel 2: Dateifreigabe fĂŒr eine Gruppe erstellen
Erstellen einer Freigabe, auf welche eine Active Directory Gruppe Zugriffsrechte erhÀlt.

Artikel 3: Persönlicher Ordner fĂŒr DomĂ€nen-Benutzer
Jeder Active Directory Benutzer erhÀlt auf einer Dateifreigabe seinen eigenen Ordner, auf welchen nur er Zugriff erhÀlt. Benutzer können hier persönliche Dokumente ablegen.

Artikel 4: Netzlaufwerke automatisch durch ein Anmeldeskript verbinden
Durch ein einfaches Anmeldeskript werden die Freigaben dem Benutzer beim Anmelden automatisch als Netzlaufwerk verbunden.

Artikel 5: Netzlaufwerk unter Windows 7 verbinden
Alternativ zur automatischen Verbindung der Netzlaufwerke durch ein Anmeldeskript, können Netzlaufwerke auch manuell, durch den Benutzer verbunden werden.

Artikel 6: Schattenkopien fĂŒr Dateilaufwerke unter Windows Server 2008 R2 aktivieren
Um gelöschte oder geÀnderte Dateien wiederherstellen zu können, werden Schattenkopien eingerichtet. Diese bilden den Dateibestand zu einem festgelegten Zeitpunkt ab.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung