openSUSE

Installation von WordPress unter openSUSE

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Webserver (LAMP) unter openSUSE installieren.

In diesem Artikel wird die Installation von WordPress auf openSUSE beschrieben. Die notwendigen Vorbereitungen sind auch bei Installationen von z.B. Joomla und Typo3 gleich.

 

Vorbereitungen

 

WordPress benötigt eine Datenbank. Diese wird mit phpMy Admin angelegt. Dazu phpMyAdmin unter http://localhost/phpMyAdmin aufrufen.

Mit dem Benutzername root und dem bei der MySQL-Server Installation vergebenen Passwort anmelden:

 

clip_image001

 

Auf die Schaltfläche Datenbanken klicken:

 

clip_image002

 

Vmware Tools unter OpenSUSE 11.4 installieren

Um die Vmware Tools auf einem OpenSUSE 11.4 System installieren zu können, sind einige Vorbereitungen notwendig.

Die open-vm-tools sind standardm√§√üig unter OpenSUSE 11.4 installiert. Diese m√ľssen vor der Installation der Vmware-Tools deinstalliert werden. Dazu Start/Rechner/Software installieren/entfernen aufrufen. Unter Suchen das Stichwort „vm“ eingeben. Die Pakete libvmtools0, open-vm-tools, open-vm-tools-gui und vmware-guest-kmp-desktop zum l√∂schen ausw√§hlen. Mit einem klick auf Akzeptieren wird der L√∂schvorgang gestartet.

clip_image001

Danach wird der GNU Compiler installiert. Dazu wieder Start/Rechner/Software installieren/entfernen aufrufen. Im Feld Suchen „gcc“ eingeben. Das Paket GCC zur Installation ausw√§hlen und Akzeptieren dr√ľcken.

clip_image002

Rechnername unter OpenSUSE ändern

Um den Rechnername unter OpenSuse 11.4 zu √§ndern ruft man das YaST-Kontrollzentrum unter Start/Rechner/YaST auf und klickt auf den Men√ľpunkt Netzwerkeinstellungen:

clip_image001

Unter dem Reiter Hostname/DNS kann der Rechnername im Feld Hostname angegeben werden:

clip_image002

Nachdem die √Ąnderungen gespeichert wurden, hat der Rechner seien neuen Namen angenommen.

OpenSUSE 11.3 auf 11.4 upgraden

Um ein OpenSUSE 11.3 System auf die aktuelle Version 11.4 zu aktualisieren sind nur wenige Befehle in der Konsole notwendig. Alle Befehle m√ľssen mit root-Rechten durchgef√ľhrt werden:

  1. OpenSUSE 11.3 repositories deaktivieren:
    # zypper modifyrepo –all –disable
  2. OpenSUSE 11.4 repositories aktivieren:
    # zypper addrepo –name „openSUSE-11.4 OSS“ http://download.opensuse.org/distribution/11.4/repo/oss/ repo-11.4-oss
    # zypper addrepo –name „openSUSE-11.4 Non-OSS“ http://download.opensuse.org/distribution/11.4/repo/non-oss/ repo-11.4-non-oss
    # zypper addrepo –name „openSUSE-11.4 Updates“ http://download.opensuse.org/update/11.4/ repo-11.4-update
  3. Repository aktuallisieren:
    # zypper ref
  4. Update straten:
    # zypper dup

OpenSUSE 11.4 Desktop

Der gesamte Updatevorgang dauerte bei meinem System ca. 1,5 Stunden. Danach war das System erfolgreich auf die neue Version aktualisiert.

OpenSUSE SSH-Zugriff aktivieren

F√ľr die Remoteverwaltung von Linux gibt es die M√∂glichkeit auf die Konsole und das Dateisystem per SSH von einem entfernten Rechner zuzugreifen. Unter Windows kann mit Putty auf die Konsole und mit WinSCP auf das Dateisystem zugegriffen werden.

PuTTY

Um SSH unter OpenSUSE nutzen zu k√∂nnen m√ľssen folgende Schritte in der Konsole durchgef√ľhrt werden:

  1. SSH-Service starten:
    # rcsshd start
  2. SSH-Service Beim Systemstart starten:
    # insserv sshd
  3. Firewall-Port zulassen:
    # SuSEfirewall2 open EXT TCP ssh
    # SuSEfirewall2

Danach ist der SSH-Zugang aktiviert. Es kann nun mit Putty und WinSCP auf das Linux-System zugegriffen werden.

phpMyAdmin unter openSUSE 11.4 installieren

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Webserver (LAMP) unter openSUSE installieren.

Um den MySQL-Server zu verwalten bietet sich das Webinterface phpMyAdmin an. Mit Hilfe von phpMyAdmin k√∂nnen z.B. Datenbanken, und Benutzer angelegt sowie Sicherungsaufgaben durchgef√ľhrt werden.

Die Installation von phpMyAdmin ist unter openSUSE denkbar einfach. Dazu im Browser die Seite http://software.opensuse.org öffnen und phpMyAdmin in das Suchfeld eingeben.

image

Mit einem klick auf 1-Klick-installation wird phpMyAdmin installiert. Nach der Installation kann phpMyAdmin unter http://localhost/phpMyAdmin aufgerufen werden.

image

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Webserver (LAMP) unter openSUSE installieren.

Webserver (LAMP) unter openSUSE 11.4 installieren

In diesem Artikel beschreibe ich die Installation von Apache, PHP, MySQL (LAMP) unter openSUSE 11.4. Die Installation und Konfiguration erfolgt meistgehend grafisch √ľber YaST.

Um die notwendigen Komponenten zu installieren, wird die Softwareinstallation unter Start/Rechner/Software installieren/entfernen aufgerufen. In dem ge√∂ffneten Fenster auf den Reiter Anzeige/ Schemata klicken. YAST bietet eine Vorauswahl f√ľr Web- und LAMP-Server an. Mit einem klick auf Web- und LAMP-Server werden die ben√∂tigten Komponenten zur Installation markiert. √úber den Punkt Akzeptieren wird die Installation gestartet.

clip_image001

Nach der Installation unter Start/Rechner/YAST den Men√ľpunkt HTTP-Server ausw√§hlen. Es wird der HTTP-Server-Wizard ge√∂ffnet. Dieser f√ľhrt durch die Konfiguration des Apache-Servers.