Active Directory

ZusÀtzlichen Windows Server 2016 DomÀnencontroller in einer vorhandenen AD DomÀne installieren

In diesem Artikel wird die Installation und Konfiguration eines weiteren DomĂ€nencontrollers unter Windows Server 2016 beschrieben. Voraussetzung dafĂŒr ist, das bereits eine Active-Directory DomĂ€ne besteht.

In einer DomĂ€ne können mehrere DomĂ€nencontroller installiert werden. Eine DomĂ€ne sollte ĂŒber mindestens zwei DomĂ€nencontroller verfĂŒgen, um die Ausfallsicherheit zu erhöhen. Die DomĂ€nenkontroller replizieren sich gegenseitig. Wird ein Objekt im Active Directory angelegt oder bearbeitet, wird dies auf alle weiteren DomĂ€nencontrollern repliziert.

Bei der Windowsanmeldung suchen die DomĂ€nen-Computer automatisch mithilfe des DNS den nĂ€chsten (schnellst antwortenden) DomĂ€nencontroller. Sollte ein DomĂ€nencontroller ausfallen, wĂ€hlen die DomĂ€nen-Computer automatisch einen verfĂŒgbaren DomĂ€nencontroller.

Artikelserie: Active Directory DomÀne unter Windows Server 2016 installieren und konfigurieren

Diese Artikelserie beschreibt Schritt fĂŒr Schritt die Installation und Konfiguration der Active Directory DomĂ€nendienste unter Windows Server 2016. Von der Installation des DomĂ€nencontrollers, der Konfiguration von DNS und DHCP bis zum Erstellen der Benutzer und dem Beitritt der Computer zur Active Directory DomĂ€ne.

Artikel 1: DomÀnendienst installieren und konfigurieren
Im ersten Artikel werden die notwendigen Vorbereitungen getroffen. Die Installation der Active Directory-DomÀnendienste wird gestartet.

Artikel 2: DNS-Server konfigurieren
Damit das Active Directory korrekt funktioniert, wird der DNS-Server fĂŒr das lokale Netzwerk konfiguriert.

Artikel 3: DHCP-Server installieren und konfigurieren
Falls im lokalen Netzwerk kein DHCP-Server vorhanden ist, kann ein DHCP-Server auf dem Windows Server installiert und konfiguriert werden.

Windows 10 zur Active Directory Domäne hinzufügen

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne unter Windows Server 2016 installieren und konfigurieren.

Windows 10 lĂ€sst sich mit den gleichen Schritten wie seine VorgĂ€nger zur Active Directory DomĂ€ne hinzufĂŒgen. Der Assistent zum DomĂ€nenbeitritt befindet sich in der Systemsteuerung unter System. Im Bereich Einstellungen fĂŒr Computernamen, DomĂ€ne und Arbeitsgruppe den Punkt  Einstellungen Ă€ndern aufrufen. Im Reiter Computername auf Ändern klicken.

clip_image001

Unter Computername den eindeutigen Namen des Computers eingeben. Dieser darf im Active Directory noch nicht vorhanden sein. Unter DomÀne den Namen der Active Directory DomÀne angeben.

NTP Zeitserver im Active Directory konfigurieren

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne unter Windows Server 2016 installieren und konfigurieren.

In einem Netzwerk sollte immer die korrekte Uhrzeit verwendet werden. DafĂŒr kommt das Network Time Protokoll (NTP) zum Einsatz. Ein NTP Server stellt die Uhrzeit zentral fĂŒr alle Computer zur VerfĂŒgung.

Im Active Directory (AD) ist dies sehr einfach möglich. Alle Computer welche Mitglied in der DomĂ€ne sind beziehen die Uhrzeit von dem DomĂ€nencontroller mit den Betriebsmasterrollen. StandardmĂ€ĂŸig ist dies der erste DomĂ€nencontroller, welcher installiert wurde. Um eine korrekte Uhrzeit im Netzwerk zu gewĂ€hrleisten ist es notwendig, dass dieser DomĂ€nencontroller eine aktuelle Uhrzeit verwendet. DafĂŒr kann sich der DomĂ€nencontroller regelmĂ€ĂŸig mit externen Zeitservern synchronisieren.

DomÀnen-Benutzer im Active Directory unter Windows Server 2016 anlegen

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne unter Windows Server 2016 installieren und konfigurieren.

Damit eine Person auf das Active-Directory (AD) zugreifen kann, muss diese als Benutzer angelegt werden.

Dazu die Verwaltungskonsole im Server-Manager unter Tools/Active Directory-Benutzer und -Computer aufrufen. In der gewĂŒnschten Organisationseinheit mit einem Rechtsklick das KontextmenĂŒ aufrufen. Unter Neu den Punkt Benutzer auswĂ€hlen.

clip_image001

Es erscheint der Assistent zum Erstellen eines neuen Benutzers. 

Active Directory DHCP-Server unter Windows Server 2016 konfigurieren

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne unter Windows Server 2016 installieren und konfigurieren.

Der DHCP-Server vergibt im lokalen Netzwerk an alle netzwerkfĂ€higen GerĂ€te IP-Adressen. Um den DHCP-Server zu installieren in der MenĂŒleiste des Server-Manager unter Verwalten den Punkt Rollen und Funktionen hinzufĂŒgen wĂ€hlen.

clip_image001

Die Vorbemerkungen mit einem Klick auf Weiter zur Kenntnis nehmen.

Active Directory DNS-Server unter Windows Server 2016 konfigurieren

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne unter Windows Server 2016 installieren und konfigurieren.

Der DNS-Server ist der wichtigste Bestandteil der AD DomĂ€ne. Nur durch den DNS-Server können Clients den DomĂ€nencontroller finden. Clients befragen den DNS-Server bei welchem Server es sich um den DomĂ€nencontroller handelt. Nur so können Clients z.B. der DomĂ€ne beitreten und Anmeldeprozesse durchfĂŒhren.

Um den DNS-Server zu konfigurieren im Server-Manager unter Tools/DNS den DNS-Manager aufrufen. Den Server (S1) auswÀhlen.  

Den Punkt Reverse-Lookupzonen mit der rechten Maustaste auswĂ€hlen und im KontextmenĂŒ den Punkt Neue Zone wĂ€hlen.

In der Reverse-Lookupzone werden die IP Adressen der Windows Computer automatisch eingetragen. Dadurch ist der DNS Server in der Lage anhand einer IP-Adresse den Hostnamen zu bestimmen.