Drucker durch eine Gruppenrichtlinie an Clients verteilen

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Druckserver unter Windows Server 2012 installieren und konfigurieren.

Drucker lassen sich durch eine Gruppenrichtlinie sehr einfach an Clients verteilen. Dies bietet größtmöglichen Komfort, da der Client sich automatisch mit dem Drucker auf dem Druckserver verbindet und den Druckertreiber und die Druckereinstellungen direkt vom Server bezieht. Auf dem Client sind keine manuellen Einstellungen vorzunehmen.

Damit ein Drucker bereitgestellt werden kann, muss der Drucker zuvor auf dem Server installiert werden. Die OU, welcher der Drucker zugeordnet werden soll, muss ĂĽber ein Gruppenrichtlinien-objekt verfĂĽgen. Sonst sollte man zuvor ein neues, leeres Gruppenrichtlinienobjekt in der Gruppenrichtlinienverwaltung anlegen.

Tipp:
Ist die zuordnung an eine OU zu ungenau, kann man die Drucker mit Hilfe einer Sicherheitsgruppe zielgerichtet verteilen.

Die Druckerverwaltung im Server-Manager unter Tools/Druckerverwaltung aufrufen. Den zu verbindenden Drucker unter Druckserver/Servername/Drucker aufrufen. Im Kontextmenü des Druckers den Punkt Mit Gruppenrichtlinie bereitstellen… wählen.

clip_image001

Unter Name des Gruppenrichtlinienobjekts auf Durchsuchen… klicken.

clip_image002

Es öffnet sich ein Dialog mit den verfügbaren Gruppenrichtlinienobjekten. Das entsprechende Gruppenrichtlinienobjekt auswählen.

clip_image003

Auswählen, ob das Gruppenrichtlinienobjekt pro Benutzer und/oder Computer angewendet werden soll. In diesem Beispiel ist das Gruppenrichtlinienobjekt der OU „Clients“ zugeordnet, in welcher sich nur Client-Computer befinden. Daher wird Die Computer, auf die dieses Gruppenrichtlinienobjekt angewendet wird (pro Computer) ausgewählt.

clip_image004

Auf Hinzufügen… klicken um den Drucker der Gruppenrichtlinie hinzuzufügen. Mit einem Klick auf OK wird der Drucker der Gruppenrichtlinie hinzugefügt.

clip_image005

Der erfolgreiche Vorgang wird bestätigt.

clip_image006

Der Drucker wird jetzt den entsprechenden automatisch Clients zur VerfĂĽgung gestellt.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Druckserver unter Windows Server 2012 installieren und konfigurieren.

3 Gedanken zu „Drucker durch eine Gruppenrichtlinie an Clients verteilen“

  1. Gibt es dafĂĽr eine spezielles Gruppenrichtlieneinobjekt? bzw. muss darin etwas genaueres eingestellt sein?

  2. Entweder du hast bereits ein Gruppenrichtlinienobjekt in der entsprechenden OU oder du legst einfach ein neues (leeres) Gruppenrichtlinienobjekt an.

  3. Selbe Frage stelle sich mir gerade.
    Im Endeffekt ist es so, dass man ja eigentlich kein Objekt dafĂĽr hat. D.h. am besten wäre es gleich im Tutorial zu schreiben, dass man nach dem Klick auf „Druchsuchen“ in der Ăśbersicht der Objekte pre Rechtklick -> „Neu“ ein neues Objekt anlegt und es entsprechend benennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *