Gruppenrichtlinie für Mitglieder einer Active Directory Gruppe nicht anwenden

Eine Gruppenrichtlinie gilt fĂŒr alle Objekte in einer Organisationseinheit. Durch weitere Maßnahmen wie die BeschrĂ€nkung auf eine Gruppe oder ein WMI Filter lĂ€sst sich die Verteilung detaillierter steuern.

In manchen FĂ€llen ist der umgekehrte Fall sinnvoller. Die Gruppenrichtlinie soll immer angewendet werden, nur Mitglieder einer bestimmten Gruppe sollen die Gruppenrichtlinie nicht ĂŒbernehmen. 

Dazu im Gruppenrichtlinienobjekt den Reiter Delegierung aufrufen und die Gruppe hinzufĂŒgen, welche die Gruppenrichtlinie nicht anwenden soll. Anschließend auf Erweitert klicken.

clip_image001

Die Gruppe auswĂ€hlen und unter Gruppenrichtlinie ĂŒbernehmen die Einstellung Verweigern wĂ€hlen.

clip_image002

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Zugriffsverweigerung immer Vorrang hat.  Die Warnmeldung ist in diesem Fall irritierend, da sie genau davor warnt, was beabsichtigt ist. Dadurch ist sichergestellt, dass Mitglieder der angegebene Gruppe die Gruppenrichtlinie nicht ĂŒbernimmt.

clip_image003

Nachdem die Warnmeldung bestÀtigt wurde, wird die Richtlinie bei Mitgliedern der Gruppe nicht angewendet.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Ein Gedanke zu „Gruppenrichtlinie für Mitglieder einer Active Directory Gruppe nicht anwenden“

  1. Danke fĂŒr die gute Anleitung. Genau nach einer solchen Möglichkeit habe ich gesucht, um Ausnahmen von Gruppenrichtlinien fĂŒr bestimmte Benutzer realisieren zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.