Lokale Administratorenrechte für Domänen-Benutzer

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne installieren und konfigurieren.

Im Active Directory sind zwei Benutzergruppen wichtig. DomĂ€nen-Administratoren und DomĂ€nen-Benutzer. Oftmals ist es gewollt, das DomĂ€nen-Benutzer an ihrem persönlichen PC oder Notebook ĂŒber Administrationsrechte verfĂŒgen.

Gruppe Beschreibung
DomĂ€nen-Administratoren VerfĂŒgen ĂŒber Administratorenrechte auf allen Servern und Clients der DomĂ€ne. Dies ist die höchste Berechtigungsstufe, die das Active Directory bietet. Da hiermit alle Einstellungen vorgenommen werden können, sollte dieses Recht mit bedacht vergeben werden.
DomĂ€nen-Benutzer Können sich an Servern und Clients der DomĂ€ne anmelden, verfĂŒgen jedoch ĂŒber keine Administrationsrechte.

Dabei handelt es sich um ein lokales Recht, welches nur auf diesem Computer vergeben wird. Dazu auf dem  Computer, auf welchem der Benutzer ĂŒber Administrationsrechte verfĂŒgen soll, die Computerverwaltung unter Start mit einem rechten Mausklick auf Computer den Punkt Verwalten aufrufen. Unter Lokale Benutzer und Gruppen /Gruppen die Gruppe Administratoren aufrufen.

clip_image001[4]

Um den Benutzer hinzufĂŒgen auf HinzufĂŒgen
 klicken.

clip_image002[4]

Den Namen oder Benutzername des Benutzers angeben und auf Namen ĂŒberprĂŒfen klicken.

clip_image003[4]

Der Benutzer wurde gefunden.

clip_image004[4]

Mit einem Klick auf OK wird der Benutzer den lokalen Administratoren hinzugefĂŒgt.

clip_image005[4]

Bei der nĂ€chsten Anmeldung verfĂŒgt der Benutzer ĂŒber lokale Administrationsrechte.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory DomÀne installieren und konfigurieren.

Ein Gedanke zu „Lokale Administratorenrechte für Domänen-Benutzer“

  1. Ich war vor vielen Jahren MCP/MCSE und bin seit Jahren Rentner. Nun wird meine Hilfe benötigt. Mit dieser tollen Anleitung fand ich schnell wieder „zurĂŒck“ – DANKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.