Schritt 3: Windows Server Update Services (WSUS) Gruppenrichtlinie für Clients erstellen

Damit Clients Updates über WSUS beziehen, muss dieser ihnen bekannt sein. Dazu wird eine Gruppenrichtlinie angelegt. Die Gruppenrichtlinienverwaltung unter Start/Verwaltung/Gruppenrichtlinienverwaltung öffnen. Die Domäne (myad.local) wählen. Mit einem Rechtsklick den Punkt Gruppenrichtlinienobjekte hier erstellen und verknüpfen… auswählen.

clip_image001

Dem neuen Gruppenrichtlinienobjekt einen entsprechenden Namen geben. Z.B. WSUS.

clip_image002

Das neue Gruppenrichtlinienobjekt mit der rechten Maustaste auswählen und den Punkt Bearbeiten… wählen.

clip_image003

Der Gruppenrichtlinienverwaltung-Editor wird geöffnet. Im Menü die Einstellungen für Windows Update unter Computerkonfiguration/Richtlinien/Administrative Vorlagen/Windows-Komponenten/Windows Update aufrufen.

clip_image004

Die Einstellung Automatische Updates Konfigurieren auswählen und die Richtlinie Aktivieren. Standardmäßig ist der Punkt 3 Autom. Herunterladen, aber vor Installation benachrichtigen ausgewählt. Dieser ist empfehlenswert, da die Updates auf den lokalen Client heruntergeladen wird und der Benutzer frei entscheiden kann, wann er die Updates einspielen möchte. Da der Hinweis zur Installation beim Herunterfahren des Computers erscheint, werden die meisten Benutzer diese Möglichkeit wahrnehmen.

clip_image005

Die Richtlinie Internen Pfad fĂĽr den Microsoft Updatedienst angeben anrufen. Die Richtlinie aktivieren und unter Interner Updatedienst zum Ermitteln von Updates und Intranetserver fĂĽr die Statistik die URL des WSUS (in Schritt 1 konfiguriert) angeben.

clip_image006

Die Richtlinie Keinen automatischen Neustart fĂĽr geplante Installationen automatischer Updates durchfĂĽhren, wenn Benutzer angemeldet sind kann Aktiviert werden, damit Benutzer nach der Installation von Updates nicht zum Neustart gezwungen werden.

clip_image007

Die Richtlinie Nichtadministratoren gestatten, Updatebenachrichtigungen zu erhalten aktivieren, damit Benutzer ohne Administratorenrechte Updates installieren können.

clip_image008

Damit ist die Installation und Konfiguration der Windows Update Services abgeschlossen. Die Clients melden ihren Updatestatus an den WSUS-Server und erhalten von diesem ihre Updates.

Navigation
EinfĂĽhrung: Funktionsweise von WSUS
Schritt 1: WSUS installieren
Schritt 2: WSUS konfigurieren
Schritt 3: WSUS Gruppenrichtlinie fĂĽr Clients erstellen

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

2 Gedanken zu „Schritt 3: Windows Server Update Services (WSUS) Gruppenrichtlinie für Clients erstellen“

  1. WSUS kann auch für Clients, welche nicht in der Domäne sind Updates zur Verfügung stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.