Verfügbarer Speicherplatz für persönliche Dateifreigabe der Domänen-Benutzer festlegen

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Ressourcen-Manager für Dateiserver unter Windows Server 2012 R2 installieren und konfigurieren.

Stellt man den Domänen-Benutzern eine eigene Dateifreigabe zur Verfügung ist es ratsam, den Speicherplatz pro Benutzer zu beschränken. Als Administrator hat man Planungssicherheit, wie viel Datenträgerkapazität der Dateiserver benötigt und verhindert gleichzeitig, dass einzelne Benutzer die gesamte Datenträgerkapazität des Dateiservers ausnutzen. Ist der Datenträger voll, können keine weiter Daten gespeichert werden. Dies würde dann auch andere Benutzer betreffen und erfordert das Eingreifen des Administrators.

Voraussetzung: Der Ressourcen-Manager fĂĽr Dateiserver muss als Rolle installiert sein.

In diesem Beispiel erhält jeder Benutzer 10 GB Speicherplatz. Dazu den Ressourcen-Manager für Dateiserver im Server-Manager unter Tools aufrufen. Unter Kontingentverwaltung/Kontingentvorlage die Aktion Kontingentvorlage erstellen… wählen.

clip_image001

Die Kontingentvorlage legt fest, wie viel Speicherplatz zur Verfügung steht und was beim überschreiten der Grenze passieren soll. Unter Volagenname eine entsprechende Bezeichnung angeben. Unter Grenze angeben, wie viel Speicherplatz pro Benutzer festgelegt werden soll. Auswählen, was beim überschreiten der Grenze passieren soll:

Kontingentgrenze Beschreibung
Hart Der Benutzer kann die festgelegte Grenze nicht ĂĽberschreiten. Ist die Grenze erreicht, kann er keine weitere Dateien mehr speichern.
Weich Der Benutzer kann die festgelegte Grenze  beliebig überschreiten. Diese ist nur Ratsam, wenn man mit dem Ressourcen-Manager den Speicherverbrauch der Benutzer überwachen möchte.

clip_image002

Unter Kontingentverwaltung/Kontingente muss angegeben werden, für welche Dateifreigabe die Kontingentvorlage angewendet werden soll. Unter Aktionen den Punkt Kontingent erstellen… wählen.

clip_image003

Unter Kontingentpfad auf Durchsuchen… klicken und den entsprechenden Pfad zu den Benutzerlaufwerken auswählen. In diesem Beispiel liegen die Benutzerlaufwerke unter F:\Users. Damit das Kontingent für jedes Benutzerlaufwerk angewendet wird, Vorlage autom. anwenden. Kontingente in Unterordnern erstellen wählen. Unter Eigenschaften aus dieser Kontingentvorlage übernehmen, die zuvor erstellte Kontingentvorlage auswählen.

clip_image004

Nach einigen Minuten werden die einzelnen Benutzerlaufwerke aufgelistet. Diese gibt Ausschluss ĂĽber den aktuellen Speicherverbrauch. Das Kontingent wird automatisch bei neuen Benutzerlaufwerken angewendet.

clip_image005

Der verfügbare Speicherplatz wird ab sofort für jede persönliche Dateifreigabe beschränkt.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Ressourcen-Manager für Dateiserver unter Windows Server 2012 R2 installieren und konfigurieren.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.