Vorbereitungen zur Installation von Microsoft Exchange Server 2010

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Exchange Server 2010 installieren und konfigurieren.

In mehreren Artikeln beschreibe ich die Installation von Microsoft Exchange Server 2010 unter Windows Server 2008 R2. Die Anleitung orientiert sich an der Installationsanleitung von Microsoft und begleitet Schritt fĂŒr Schritt durch die Installation.

Bevor mit der Installation von Exchange begonnen werden kann, sind einige Vorbereitungen notwendig. Es sollte sich um ein frisch installiertes Windows Server 2008 R2 System handeln, welches mit Windows Update auf den aktuellen Softwarestand gebracht wurde.

Hinweis: Die rot markierten Inhalte mĂŒssen an das eigene Netzwerk angepasste werden. 

Den Computername des Servers festlegen. Dieser sollte gut ĂŒberlegt sein, da dieser spĂ€ter nicht mehr geĂ€ndert werden kann. In diesem Beispiel ist der Computernames1. Es wird empfohlen Exchange auf einem eigenstĂ€ndigen Server in der DomĂ€ne zu installieren. Die Installation auf einem DomĂ€nencontroller wird nicht empfohlen, ist fĂŒr Testzwecke jedoch möglich.

Wenn zum ersten mal Exchange in der DomĂ€ne installiert wird, muss das Active Directory Schema erweitert werden. Dazu die Eingabeaufforderung öffnen und zur Installationsquelle navigieren. In diesem Beispiel liegt die Installationsquelle unter„C:\Exchange 2010.

clip_image001

Mit dem Befehl setup /PrepareSchema wird das Active Directory Schema fĂŒr Exchange angepasst.

clip_image002

Der Vorgang dauert einige Minuten.

clip_image003

Im nĂ€chsten Schritt mit dem Befehl setup /PrepareAD /OrganizationName: „MYAD die Organisation fĂŒr Exchange vorbereiten. Der OrganizationName ist der NetBios Name der DomĂ€ne.

clip_image004

Der Vorgang dauert einige Minuten.

clip_image005

Damit ist das Active Directory fĂŒr den Einsatz von Exchange vorbereitet. Im nĂ€chsten Schritt mĂŒssen die notwendigen Server-Rollen fĂŒr Exchange installiert werden. Dazu zĂ€hlt z.B. das .Net Framework und der IIS-Server. Dies könnte man zwar manuell ĂŒber den Server-Manager erledigen, ĂŒber die PowerShell ist dies jedoch wesentlich komfortabler. Dazu in der PowerShell mit folgendem Befehl den Server-Manager importieren:

Import-Module ServerManager  

clip_image006

Mit folgendem Befehl werden alle notwendigen Funktionen installiert: 

Add-WindowsFeature NET-Framework,RSAT-ADDS,Web-Server,Web-Basic-Auth,Web-Windows-Auth,Web-Metabase,Web-Net-Ext,Web-Lgcy-Mgmt-Console,WAS-Process-Model,RSAT-Web-Server,Web-ISAPI-Ext,Web-Digest-Auth,Web-Dyn-Compression,NET-HTTP-Activation,Web-Asp-Net,Web-Client-Auth,Web-Dir-Browsing,Web-Http-Errors,Web-Http-Logging,Web-Http-Redirect,Web-Http-Tracing,Web-ISAPI-Filter,Web-Request-Monitor,Web-Static-Content,Web-WMI,RPC-Over-HTTP-Proxy,Desktop-Experience -Restart

clip_image007

Die Installation dauert einige Minuten. Der Server wird automatisch neu gestartet.

Als letzter Schritt muss das Microsoft Office 2010 Filter Pack heruntergeladen und installiert werden. Dies ist fĂŒr SuchvorgĂ€nge innerhalb der BenutzerpostfĂ€cher notwendig. Anschließend das Service Pack 1 fĂŒr das Microsoft Office 2010 Filter Pack installieren. 

Damit sind die Vorbereitungen fĂŒr die Installation des Exchange Servers abgeschlossen. Der Server muss nun neu gestartet werden. Anschließend kann mit der Installation von Exchange begonnen werden.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Exchange Server 2010 installieren und konfigurieren.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.