Webserver (LAMP) unter openSUSE 11.4 installieren

In diesem Artikel beschreibe ich die Installation von Apache, PHP, MySQL (LAMP) unter openSUSE 11.4. Die Installation und Konfiguration erfolgt meistgehend grafisch √ľber YaST.

Um die notwendigen Komponenten zu installieren, wird die Softwareinstallation unter Start/Rechner/Software installieren/entfernen aufgerufen. In dem ge√∂ffneten Fenster auf den Reiter Anzeige/ Schemata klicken. YAST bietet eine Vorauswahl f√ľr Web- und LAMP-Server an. Mit einem klick auf Web- und LAMP-Server werden die ben√∂tigten Komponenten zur Installation markiert. √úber den Punkt Akzeptieren wird die Installation gestartet.

clip_image001

Nach der Installation unter Start/Rechner/YAST den Men√ľpunkt HTTP-Server ausw√§hlen. Es wird der HTTP-Server-Wizard ge√∂ffnet. Dieser f√ľhrt durch die Konfiguration des Apache-Servers.

Der Server soll auf allen Netzwerkschnitstellen lauschen. Ebenso soll der Server von Außerhalb erreichbar sein. Daher wird der Firewall-Port geöffnet:

clip_image002

Im nächsten Abschnitt alle Module auswählen:

clip_image003

Die Abschnitte 3-5 sind nicht f√ľr die Erstkonfiguration nicht notwendig. Daher k√∂nnen diese mit Weiter √ľbersprungen werden. Nachdem YAST die Einstellungen gespeichert hat, wird der Men√ľpunkt HTTP-Server erneut aufgerufen. Nun wird der HTTP-Dienst auf „aktiviert“ gesetzt. Nach einem klick auf Beenden wird der Apache-Server gestartet.

clip_image004

Nach dieser Konfiguration ist der Apache-Server funktionsfähig. Das htdocs-Verzeichnis befindet sich unter /srv/www/htdocs.

Konfiguration des MySQL-Server:

Der MySQL-Server muss nicht extra Installiert werden, da er bei der Installation von OpenSUSE bereits installiert wird. Bevor der MySQL-Server konfiguriert werden kann, muss er als Dienst gestartet werden. Dazu im YAST unter Start/Rechner/YAST den Men√ľpunkt Systemdienste (Runlevel) ausw√§hlen.

Den Dienst mysql auswählen und diesen mit einem Klick auf Aktivieren aktivieren. Daraufhin wird der MySQL-Server gestartet.

clip_image005

Nachdem der MySQL Server als Dienst gestartet wurde, muss dieser konfiguriert werden.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Webserver (LAMP) unter openSUSE installieren.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

9 Gedanken zu „Webserver (LAMP) unter openSUSE 11.4 installieren“

  1. Hallo! super Anleitung!

    genau das was ich hier brauche!
    Allerdings: Bei mir steht allerdings auf dem REITER (bei dir Bild (Http-Server-Wizzard 1-5 Netzwerkgeräteauswahl) folgendes im Kasten

    127.0.0.1
    192.168.178.28

    Die Option auf der Karte Firewall-Port öffnen kann ich nicht wählen. Keine Chance!!
    Weiß auch nicht was ich dazu sagen soll.

    hänge hier fest an der STELLE _wie gehe ich jetzt vor!?

    freu mich auf einen Tipp

    lg

  2. Hallo matze,

    das Problem ist mir bislang nicht bekannt.

    Eventuell bringen folgende Punkte eine lösung:
    – Ist die Firewall unter YaST/Firewall aktiviert?
    – Ein Neustart des Systems und den http-Server-Wizzard erneut aufrufen.

    Viele Gr√ľ√üe

  3. hallo – vielen dank f√ľr deine rasche Antwort. Klasse! Nach dem vollen Duchlauf des Wizzards hab ich dann festgestellt dass es ging. Dass ich eine Firewall auch aufmachen kann/ konnte. Ich hab dann auch den MySQL-Setup durchgef√ľhrt (/so wie du das empfohlen hast). Es ist alles super prima durchgelaufen – also der Setup des Apache und auch des MySQL-Servers!! Am Ende des Ganzen Vorgangs hab ich mit Localhost im Browser gleich mal getestet was passiert!?
    Siehe da – es wurde zur√ľckgemeldet “ ES GEHT“ – im Browser. Echt eine sehr sehr tolle Sache!! Nun will ich gerne weitermachen – ich w√ľrde jetzt gerne ein PHPMyADMIN installieren. Dann – im folgenden gerne eine Anwendung – etwa ein CMS.

    Denke jetzt mal dass in /srv/www ich [m]einen Webroot habe.
    Dass dar√ľber hinaus die config files in /etc/apache2 liegen mit der Option sie nochmals via YaST…zu konfigurieren.

    HMM Рich weiß jetzt nicht 100% ob ich einen Vhost brauche.
    Aber ichbrauche sicher ein paaar Eckdaten wenn ich ein Script wie etwa eine Joomla installieren will. Dann muss ich einiges √ľber die DB wissen
    Host
    user
    passwd

    FRAGE: Wie kriege ich das alles raus Рund wie kann ich den MySQL Рserver starten!? Der Apache (so hab ichs wohl knofiguriert) läuft glaub ich beim Systemstart mit an.
    Der MySQL – muss glaube ich noch extra gestartet werden!? ODER…

    Es wär klasse wenn ich diese paar Schritte jetzhtnoch gehen koennte Рalso

    a. einen PHP-Myadmin installieren
    b. wissen wie man den MySQL Server [daemon] startet

    Freu mich auf Tipps u. Ideen.

    Und an dieser STelle nochmals ganz vielen Dank f√ľr dieses Supertutorial !!!

    matze

  4. hallo

    phpmyadmin l√§uft – bin grad dabei in den http://www.ordner was einzukopieren. DABEI merke ich dass es rechtliche Probleme gibt. Was kann da los sein. Wie setzt man die Rechte – Gibts hier ein besonderes Vorgehen – oder besondere Sicherheitsmerkmale – √ľber die allgem. bekannten hinaus.?!? Freu mich von dir zu hoeren. Gruss matze

  5. Hallo,

    um in den Ordner htdocs etwas zu kopieren, ben√∂tigt man root rechte. Am einfachsten ohne Konsole geht das, indem du dich abmeldest und als root Benutzer anmeldest. (Benutzername: root, Passwort: dein root Passwort) nun kannst du in den htdocs Ordner kopieren. Damit der Benutzer wwwrun (unter diesem Benutzer wird der Apache-Server ausgef√ľhrt) ebenfalls ausreichende Rechte hat, klickst du auf den htdocs Ordner mit der Rechten Maustaste auf Eigenschaften und w√§hlst den Reiter Berechtigung. Im unterem Feld User gibst du wwwrun ein und w√§hlst „Apply changes to all subfolders and their contents“ aus. Danach sollte nun alles funktionieren.

    Gruß
    Chris

  6. Es ist immer unratsam sich mit dem root User anzumelden. Daf√ľr ist er auch nicht gedacht. Ich empfehle hier den Midnight Commander zu verwenden.

    Start/Terminal -> Su -> und den Commander mit

    mc

    Starten.
    Bitte vorher sicherstellen das dieser auch installiert ist!

    Start/Rechner/Software installieren/entfernen
    und

    mc

    suchen. Ggf. installieren.

    Danke
    Schöne Anleitung.

  7. Ich bin es nochmal.

    Es geht noch einfacher.

    1. Terminal √Ėffnen
    2. Befehl: kdesu dolphin
    3. root Password bei der Abfrage eingeben und siehe da -> Ein Dolphin Fenster mit Rootrechten öffnet sich.

    Bin begeistert ūüôā

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.