Ändern des Ports auf welchem der Squid Proxy Server lauscht

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Squid Proxy Server unter Debian installieren und konfigurieren.

Standardmäßig lauscht der Squid Proxy auf Port 3128. Da dieser Port nicht einfach zu merken ist bietet es sich an ihn zu ändern. Als gängige Ports für Proxy Server gelten Port 800 und 8080.

Dazu die Konfigurationsdatei unter /etc/squid3/squid.conf und unter http_port den gewünschten Port angeben.

clip_image001

Damit die Änderungen übernommen werden Squid mit dem Befehl service squid3 restart neustarten. Squid lauscht jetzt auf dem neu konfigurierten Port.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Squid Proxy Server unter Debian installieren und konfigurieren.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.