Datei-Indizierung unter Windows Server 2012 R2 installieren und konfigurieren

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Windows Dateiserver unter Windows Server 2012 installieren und konfigurieren.

Dateifreigaben beinhalten meist einen sehr großen Datenbestand. Um Verzeichnisse nach Dateien durchsuchen zu können, gibt es im Windows Explorer eine Suchfunktion. Diese ist  jedoch sehr langsam.

Um dies deutlich zu beschleunigen, kann auf dem Dateiserver der Windows Search Dienst installiert werden. Dieser bildet auf dem Dateiserver einen Index der vorhandenen Dateien. Bei Suchanfragen wird dann¬†der Index befragt, welcher die Anfragen direkt beantwortet. Dies gilt besonders auch f√ľr Netzlaufwerke, welche von einem Benutzer durchsucht werden.

In der Men√ľleiste des Server-Manager unter Verwalten den Punkt Rollen und Funktionen hinzuf√ľgen w√§hlen. Bei der Auswahl der Features den Punkt Windows Search ausw√§hlen.

clip_image002[4]

Die zu installierenden Programme werden aufgelistet. Mit einem Klick auf Installieren wird die Installation gestartet.

clip_image003[4]

Die Installation nimmt einige Minuten in Anspruch.

clip_image004[4]

Um die Indizierung zu konfigurieren in der Systemsteuerung den Punkt Indizierungsoptionen aufrufen.

clip_image005[4]

Unter Ausgewählte Orte ändern den Pfad auswählen, welcher indiziert werden soll. In diesem Beispiel befinden sich die Dateifreigaben, welche Indiziert werden sollen auf dem Laufwerk F.

clip_image006[4]

Die Indizierung der Dateien wird gestartet. Je nach Anzahl an Dateien, kann die erstmalige Indexierung l√§ngere Zeit dauern. Wenn der Index komplett aufgebaut ist, steht er f√ľr Suchanfragen zur Verf√ľgung.¬†Da die Indexierung permanent ausgef√ľhrt wird, werden neue und ge√§nderte Dateien automatisch zum Index hinzugef√ľgt.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Windows Dateiserver unter Windows Server 2012 installieren und konfigurieren.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

3 Gedanken zu „Datei-Indizierung unter Windows Server 2012 R2 installieren und konfigurieren“

  1. Wenn man das Feature „Windows-TIFF-iFilter“ mitinstalliert, werden auf TIF(F) Dateien via OCR indiziert.
    Sollte man ggf. noch erwähnen.

  2. Hallo,
    vielen Dank f√ľr den Artikel!
    Ich habe eine Frage:
    Kann die Indexierung dann auch vom Client aus genutzt werden, oder muss dazu ein Microsoft Search Server installiert werden?
    Danke & Gruß,
    Peter

  3. Ja, die Indixierung wird vom Client verwendet. Dazu muss nichts zusätzlich installiert oder konfiguriert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.