Grundlagen eines Linux Webservers

Ein Linux Webserver besteht in der Regel aus drei Komponenten. Dem Webserver Apache, der Scriptsprache PHP und der Datenbank MySQL. Dies wird als LAMP bezeichnet. LAMP ist die Abk├╝rzung f├╝r Linux, Apache, MySQL und PHP.

LAMP wird f├╝r dynamische Webseiten ben├Âtigt. Die Informationen einer Webanwendung sind dazu in der MySQL-Datenbank gespeichert. Mit Hilfe von PHP werden die Datenbankinhalte ausgelesen und zu einer Website generiert, welche vom Apache Webserver ausgeliefert wird. Dies geschieht bei jedem Aufruf der Website. Umgekehrt ist es m├Âglich Informationen in die Datenbank zu speichern.

Webserververzeichnis und URL

Im Dateisystem des Linux-Servers ist ein Verzeichnis f├╝r den Webserver vorhanden. Unter Debian und Ubuntu ist dies z.B. var/www. In diesem befinden sich die Dateien (z.B. php, html, css) welche der Webserver ausliefert. Wobei es sich bei PHP um ein Spezialfall handelt. PHP-Dateien werden erst durch den Webserver ausgef├╝hrt und dann ausgeliefert. Ein Webserver kann beliebig viele Webseiten ausliefern. Dazu werden unter var/www Unterordner angelegt. Ein Unterordner blog ist unter http://ServerIP/blog verf├╝gbar. Es ist m├Âglich einem Unterordner eine eigene URL zuzuweisen. Soll z.B. die Webanwendung blog unter der URL http://blog.meineDomain.tld erreichbar sein, wird ein vhost angelegt. Bei einem vhost handelt es sich um eine Konfigurationsdatei, die dem Apache Server mitteilt, unter welchem Pfad (var/www/blog) die Website verf├╝gbar ist, die unter der URL (http://blog.meineDomain.tld) ausgeliefert werden soll. Jede URL ben├Âtigt ein DNS-Eintrag. Die URL (blog.meineDomain.tld) muss auf die IP-Adresse des Servers verweisen.

Apache Benutzerrechte

Der Apache Webserver verf├╝gt ├╝ber einen eigenen Benutzer. Mit den Rechten des Benutzers wird die Website ausgeliefert. Bietet z.B. eine Webanwendung die M├Âglichkeit Dateien hochzuladen, so muss der Benutzer das Recht haben die Datei auf dem Dateisystem speichern zu d├╝rfen. Standardm├Ą├čig hat der Apache Benutzer nur Leserechte. Die Schreibrechte m├╝ssen extra vergeben werden. Der Benutzername ist von der Linux-Distribution abh├Ąngig. Bei Debian und Ubuntu lautet dieser z.B. www-data.

phpMyAdmin

Um die MySQL-Datenbank verwalten zu k├Ânnen kommt phpMyAdmin zum Einsatz. Bei phpMyAdmin handelt es sich um ein PHP-Webinterface, welches die Konfiguration von MySQL erm├Âglicht. Es k├Ânnen z.B. Datenbanken, Tabellen und Benutzer angelegt oder Backups durchgef├╝hrt werden.

MySQL Benutzerrechte

Der MySQL-Server verf├╝gt ├╝ber ein eigenes Rechtemanagement. Bei der Installation von MySQL wird der Benutzer „root“ Standardm├Ą├čig angelegt. Weitere Benutzer k├Ânnen bequem ├╝ber phpMyAdmin hinzugef├╝gt werden. Bei der Installation einer Webanwendung wird der MySQL-Benutzer einmalig angegeben.

Linux Webserver installieren

Im Artikel Welche Linux Distribution f├╝r LAMP Webserver verwenden stelle ich verschiedene Linux Distributionen und ihre Vor- und Nachteile als Webserver vor. Dazu gibt es f├╝r jede Distribution eine Schritt f├╝r Schritt Installationsanleitung.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.