Hyper-V: Verschachtelte Virtualisierung unter Windows Server 2016 aktivieren

Mit Windows Server 2016 hat Microsoft eine neue Hyper-V Funktion eingeführt. Diese ermöglicht, dass innerhalb eines virtuellen Computers ein weiterer Hypervisor betrieben werden kann. Beispielsweise kann auf einem virtuellen Windows Server, welcher auf einem Windows Server 2016 Hyper-V Host bereitgestellt wird die Hyper-V Rolle installiert werden. Diese Funktionalität wird als Verschachtelte Virtualisierung bzw. Nested Virtualization bezeichnet.

Damit ein Hypervisor innerhalb eines Virtuellen Computers installiert werden kann, mĂĽssen die Prozessoreigenschaften dieses virtuellen Computers erweitert werden. Dazu muss der virtuelle Computer ausgeschaltet sein. Auf dem Hyper-V Hostserver folgenden PowerShell Befehl ausfĂĽhren:

Set-VMProcessor -VMName <vmName> -ExposeVirtualizationExtensions $true

clip_image001

AnschlieĂźend kann der Hypervisor in der VM wie gewohnt installiert werden. Damit Netzwerkverbindungen innerhalb der verschachtelten Virtualisierung zur VerfĂĽgung stehen, muss das Spoofing von MAC-Adressen aktiviert werden.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.