Kolumne: Abschirmung von sicherheitskritischen Netzwerken

In letzter Zeit werden immer mehr Sicherheitslücken bekannt. Mittlerweile bin ich lange genug in der IT unterwegs, und vertrete die Aussage, das keine Software, egal von wem oder für wen diese Entwickelt wurde sicher ist. Heutzutage wird alles mit allem vernetzt. Warum? Weil es bequem ist alle Daten jederzeit verfügbar zu haben. Aber müssen deswegen Industrieanlagen- und Gefängnisnetzwerke mit dem Internet gekoppelt werden? Vermutlich weil irgendwelche Daten übermittelt werden sollen.

Meiner Meinung nach sollten solche sicherheitsrelevanten Netzwerke in sich geschlossen sein. Die Verantwortlichen sollten nicht einmal auf die Idee kommen ein Netzwerkkabel zwischen einem sicherheitsrelevanten Netz in ein anderes stecken zu wollen. Für Sicherheit muss nun einmal auf Komfort verzichtet werden. Bis dieser Grundsatz jedoch Anwendung findet, wird es sicherlich zu spät sein.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.