Lokale Administratorenrechte für Domänen-Benutzer unter Windows 8

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory Domäne unter Windows Server 2012 installieren und konfigurieren.

Im Active Directory sind zwei Benutzergruppen von besonderer Bedeutung. Domänen-Administratoren und Domänen-Benutzer. Oftmals ist es gewollt, das Domänen-Benutzer an ihrem persönlichen PC oder Notebook über Administrationsrechte verfügen.

Gruppe Beschreibung
Domänen-Administratoren Verfügen über Administratorenrechte auf allen Servern und Clients der Domäne. Dies ist die höchste Berechtigungsstufe, die das Active Directory bietet. Da hiermit alle Einstellungen vorgenommen werden können, sollte dieses Recht mit bedacht vergeben werden.
Domänen-Benutzer Können sich an Servern und Clients der Domäne anmelden, verfügen jedoch über keine Administrationsrechte.

Dabei handelt es sich um ein lokales Recht, welches nur auf diesem Computer vergeben wird. Dazu auf dem Computer, auf welchem der Benutzer über Administrationsrechte verfügen soll den Windows-Explorer aufrufen, in der Ordnerübersicht auf Computer mit der rechten Maustaste klicken und im Kontextmenü Verwalten auswählen.

clip_image001

 Unter Lokale Benutzer und Gruppen /Gruppen die Gruppe Administratoren aufrufen.

clip_image002

Um den Benutzer hinzufügen auf Hinzufügen… klicken. 

clip_image003

Den Namen oder Benutzername des Benutzers angeben und auf Namen überprüfen klicken. 

clip_image004

Der Benutzer wurde gefunden.

clip_image005

Mit einem Klick auf OK wird der Benutzer den lokalen Administratoren hinzugefĂĽgt.

clip_image006

Bei der nächsten Anmeldung verfügt der Benutzer über lokale Administrationsrechte.

Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie Active Directory Domäne unter Windows Server 2012 installieren und konfigurieren.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.