Reihenfolge Netzwerkverbindungen Windows 7

Windows bietet die Möglichkeit die Reihenfolge der Netzwerkverbindungen festzulegen. Sind mehrere Verbindungen aktiv, so wird die Kommunikation über die Reihenfolge der Netzwerkadapter geregelt.

Im Normalfall ist es nicht notwendig diese Einstellungen zu ändern. Bei VPN-Verbindungen kann dies jedoch erforderlich sein. Ist eine VPN-Verbindung über einen Netzwerkadapter hergestellt worden, wird (bei openVPN und CiscoVPN) ein weiterer virtueller VPN-Netzwerkadapter aktiviert. Da ab der Verbindungsherstellung der Netzwerkverkehr über den virtuellen VPN-Netzwerkadapter geleitet werden soll, muss der virtuelle VPN-Netzwerkadapter über den Netzwerkadapter stehen, der die Internetverbindung zur Verfügung stellt.

Ein häufiges Problem bei VPN-Verbindungen ist es, das scheinbar keine Ressourcen im Zielnetz erreichbar sind. Erfahrungsgemäß liegt das daran, dass über die VPN-Verbindung ein DNS-Server (meist der DNS-Server des Active Directorys) gepusht wird.

Jedoch wird dieser bei der VPN-Verbindung nicht genutzt , da die Reihenfolge der Netzwerkadapter den Netzwerkadapter der Internetverbindung bevorzugt und daher den DNS-Server der Internetverbindung statt den DNS-Server der VPN-Verbindung nutzt.

Um die Einstellungen zu ändern wählt man unter Systemsteuerung/Netzwerk und Freigabecenter den Punkt Adaptereinstellungen ändern.

Daraufhin ist es notwendig die Menüleiste anzuzeigen. Dazu klickt man auf Organisieren/Layout/Menüleiste anzeigen:

image

Im nun angezeigten Menü Erweitert/Erweiterte Einstellungen aufrufen.

Im Abschnitt Verbindungen die (open)VPN-Verbindung vor die Internetverbindung verschieben.

image

Nun sollte es mit einer VPN-Verbindung zu einer korrekten Verbindung und Namensauflösung in das Zielnetz kommen.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.