Systemüberwachung Munin unter Debian 6 Squeeze installieren

Um die Systemauslastung eines Linux-Systems zu ĂŒberwachen bietet sich Munin an. Munin wertet die Logfiles des Systems aus und bereitet diese zu einer Website auf. Dies ermöglicht es, die Systemleistung ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum detailliert zu ĂŒberwachen. Dazu muss auf dem System, auf welchem Munin installiert werden soll, ein Webserver installiert sein.

Um Munin zu installieren, in der Konsole den Befehl apt-get install munin ausfĂŒhren.

clip_image001

Munin benötigt einen Ordner, in dem die html-Dateien fĂŒr die Website abgelegt werden können. Dazu den Befehl mkdir -p /var/www/munin ausfĂŒhren. Dieser erzeugt im Standard Apache Webserververzeichnis /var/www den Unterordner munin.

WĂ€hrend der Installation von Munin wurde der Benutzer „munin“ angelegt. Dieser benötigt fĂŒr den angelegten Ordner Schreibrechte. Dazu den Befehl chown munin:munin /var/www/munin ausfĂŒhren.

clip_image002

Damit Munin weiß, in welchen Ordner die html-Dateien abgelegt werden sollen, die Munin Konfigurationsdatei mit dem Befehl nano /etc/munin/munin.conf aufrufen.

clip_image003

In dieser Datei sind nur wenige Einstellungen vorzunehmen. ZunĂ€chst vor den Einstellungen dbdir, htmldir, logdir, rundir, tmpldir. Das Raute-Symbol (#) entfernen. Dadurch werden die Einstellungen aktiviert. Bei der Einstellung htmldir den angelegten Ordner /var/www/munin angeben. Danach die Datei mit Strg+o speichern und den Speicherort mit Enter bestĂ€tigen. Den Texteditor mit Strg+X schließen.

clip_image004

Aus SicherheitsgrĂŒnden ist die Munin-Webseite standardmĂ€ĂŸig nur vom lokalen System aufrufbar. Oftmals möchte man Munin jedoch von einem entfernten System aufrufen. Dazu die Apache Konfiguration fĂŒr Munin mit dem Befehl nano /etc/munin/apache.conf aufrufen.

clip_image005

Die Zeile Allow from localhost 127.0.0.0/8 ::1 in Allow from all Àndern und die Einstellungen speichern.

clip_image006

Hinweis:
Die Munin-Webseite ist nun von jedem Computer aus erreichbar. Daher sollte man den Zugriff beispielsweise durch .htaccess mit einem Passwort schĂŒtzen.

Damit die Einstellungen ĂŒbernommen werden, Munin mit dem Befehl /etc/init.d/munin-node restart neustarten. 

clip_image007

Danach dauert es einige Minuten, bis Munin die html-Dateien im Ordner /var/www/munin erstellt hat. Die Munin-Website kann nun unter http://ServerAdresse/munin aufgerufen werden.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Ein Gedanke zu „Systemüberwachung Munin unter Debian 6 Squeeze installieren“

  1. Danke! Hat mir sehr geholfen. Ich habe in der apache.conf noch den Alias auf /var/www/munin geÀndert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.