Vmware Tools unter OpenSUSE 11.4 installieren

Um die Vmware Tools auf einem OpenSUSE 11.4 System installieren zu können, sind einige Vorbereitungen notwendig.

Die open-vm-tools sind standardmĂ€ĂŸig unter OpenSUSE 11.4 installiert. Diese mĂŒssen vor der Installation der Vmware-Tools deinstalliert werden. Dazu Start/Rechner/Software installieren/entfernen aufrufen. Unter Suchen das Stichwort „vm“ eingeben. Die Pakete libvmtools0, open-vm-tools, open-vm-tools-gui und vmware-guest-kmp-desktop zum löschen auswĂ€hlen. Mit einem klick auf Akzeptieren wird der Löschvorgang gestartet.

clip_image001

Danach wird der GNU Compiler installiert. Dazu wieder Start/Rechner/Software installieren/entfernen aufrufen. Im Feld Suchen „gcc“ eingeben. Das Paket GCC zur Installation auswĂ€hlen und Akzeptieren drĂŒcken.

clip_image002

Die AbhĂ€ngigkeiten werden automatisch aufgelöst. Mit einem klick auf Fortfahren wird die Installation durchgefĂŒhrt.

clip_image003

Der gleiche Schritt ist fĂŒr die Installation des kernel-source durchzufĂŒhren:

clip_image004

Damit ist die Installation der notwendigen Komponenten abgeschlossen. Ein Neustart ist empfehlenswert. Danach können die Vmware Tools wie gewohnt installiert werden.

Hierzu in der Konsole in das Verzeichnis wechseln, indem die Vmware-Tools liegen und die Installation mit # perl vmware-install.pl starten. Alle Abfragen können auf den Default-Einstellungen belassen werden.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.