Windows Server Update Services (WSUS): Neue Updates genehmigen

Bevor Updates an die Clients verteilt werden, müssen diese genehmigt werden. Dies kann automatisch geschehen oder manuell. Ich bevorzuge die manuelle Methode, da man wesentlich flexibler agieren kann. Im Normalfall veröffentlicht Microsoft sicherheitskritische Updates einmal im Monat (immer der zweite Dienstag im Monat -> Patchday). Es kommt öfters vor, dass Microsoft Updates außerhalb des Patchdays veröffentlicht. Dies sind meist nicht sicherheitskritische Updates. Um den Anwender zu entlassen, genehmige ich Updates einmal im Monat wenige Tage nach dem Patchday. So erhält der Anwender nur einmal im Monat die Meldung, dass neue Updates zur Verfügung stehen.

Wurde währen einer Synchronisation  neue Updates gefunden, nimmt der WSUS diese in seine Datenbank auf. Erst wenn diese genehmigt wurden, werden diese an die Clients verteilt. Dazu Updates/Alle Updates wählen. In der Filterliste unter Genehmigung „Nicht genehmigt“ auswählen und auf Aktualisieren klicken. Es werden alle Updates angezeigt, die noch nicht genehmigt sind. Um die Updates zu genehmigen, alle Updates mit Strg+A auswählen und in der linken Spalte im Bereich Update auf Genehmigen… klicken.

clip_image001

Sollen die Updates allen Clients zur Verfügung gestellt werden, auf das Symbol vor Alle Computer klicken und Für die Installation genehmigt auswählen.

clip_image002

clip_image003

Die Updates wurden genehmigt. WSUS beginnt mit dem Download der Updates.

clip_image004

Sobald die Updates heruntergeladen wurden, werden die Updates den Clients zur VerfĂĽgung gestellt.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.