Zugriff auf Wechselmedien durch eine Gruppenrichtlinie verhindern

Durch das Verhindern des Zugriffs auf Wechseldatentr√§gern l√§sst sich die Sicherheit steigern. Es wird verhindert, dass Benutzer unberechtigt Daten auf einen Wechseldatentr√§ger kopieren. Zus√§tzlich wird das Netzwerk vor Schadsoftware gesch√ľtzt, welche durch einen Wechseldatentr√§ger eingeschleust werden kann. Neben USB-Sticks gelten auch Speicherkarten als Wechseldatentr√§ger. Smartphones welche √ľber USB an den Computer angeschlossen sind, werden von Windows ebenfalls als Wechseldatentr√§ger erkannt.

Dies l√§sst sich in wenigen Schritten √ľber eine Gruppenrichtlinie zentral aktivieren. In der Gruppenrichtlinienverwaltung eine vorhandene Richtlinie aufrufen oder eine neue Richtlinie erstellen. Unter Computerkonfiguration/Administrative Vorlagen/System/Wechselmedienzugriff die Einstellung Alle Wechselmedienklassen: Jeglichen Zugriff verweigern aufrufen.

clip_image001

Auf Aktiviert klicken um die Einstellung zu aktivieren.

clip_image002

Bis die Einstellung von den Clients √ľbernommen wird, kann es eine Weile dauern. Danach k√∂nnen die Benutzer auf keine Wechselmedien mehr zugreifen.

Werbung
Ähnliche Artikel

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.